Tuesday Talk: Star Wars, Outlander, Lorde & Teen Wolf Staffel 4

Ho-ho-ho! Bild178

Willkommen zur mittlerweile dritten Woche in meinem TuesdayTalk, heute fast ausschließlich mit Größen aus Film und Fernsehen, sowie einem Gastauftritt aus der Sparte Musik und der Bücherwelt.

Seid ihr bereit für Star Wars, Outlander, Teen Wolf & Co?

Dann hier entlang! 🙂

Trailer der Woche:

Davon gibt es heute zwei!

Anfangen werde ich mit dem Mid Season Teaser zu Outlander

Outlander ist die Serie zum gleichnamigen Weltbestseller von Diana Gabaldon und eine meiner absoluten Lieblingsserien! Die ersten zwei Bücher sind wirklich eine der großartigsten Werke, die ich in Fiction und Historical Fiction jemals gelesen habe.

Damit bin ich nicht allein, denn viele Millionen Leser weltweit haben seit dem erscheinen des Buches sehnsüchtig auf eine Adaption gewartet.

Bis vor ein paar Jahren war wohl immer ein Kinofilm im Gespräch, allerdings ist jedem Beteiligten irgendwann klar geworden, dass ein so komplexes Buch niemals in einen 2-3 stündigen Film passen kann. Deshalb wurde irgendwann auf Serie umgesattelt und im Sommer diesen Jahres die erste Hälfte endlich auf die Menschheit los gelassen!

Von den ersten 8 Episoden war ich begeistert und kann deshalb kaum auf die Rückkehr der zweiten Hälfte der Staffel warten, was am 9. April 2015 der Fall sein wird (fast zeitgleich mit der deutschen Erstausstrahlung der Deutschen Fassung).

Der Teaser sieht wundervoll aus und gibt vor allem einen Vorgeschmack auf Claire’s Wandlung gegenüber ihrem Ehemann Frank und Jamie.

Für alle die, die von Outlander noch nie etwas gehört haben, oder nur wenig davon wissen, denen empfehle ich morgen meine Ausgabe von Waiting on Wednesday, in der ich mich intensiv mit Buch und Serie beschäftigen werde 😉

~

Der zweite ist natürlich der Trailer zu Star Wars – Episode VII: The Force Awakens

Viel will ich dazu gar nicht sagen, da die Diskussionen im Neuland Internet schon jeden Punkt doppelt und dreifach gedeckt haben.

Ich bin einfach nur begeistert davon, dass wir noch einen siebten Teil bekommen und Disney hin oder her – dieser erste Teaser zeigt, dass J.J. Abrams in die richtige Richtung geht.

Während seine anderen Projekte, wie jüngst das Star Trek Reboot, nur so vor CGI und Lensflares sprühen, geht die Tendenz im Star Wars Episode VII eher Richtung alter Charme. Natürlich kommt der Film nicht ganz ohne CGI aus, aber es ist doch eindeutig zurückhaltender als Abrams könnte. Dafür nur schon mal ein Danke und ich kann es kaum noch erwarten.

Auf eigentliche Plotinhalte wird wohl noch gewartet werden müssen bis der erste richtige Trailer raus kommt, aber ein Teaser war auf jeden Fall die richtige Option um den Fans einen Einblick zu vermitteln und Fokus der Diskussion zu sein. (Ich sage nur: das Jesus-Leserschwert) ##‘

May the Force be With You! 🙂

 

Sidekick-Read:

Wie ihr vielleicht schon meiner nebenstehenden Goodreads Box entnehmen konntet, bin ich Locke Lamora gerade ein bisschen fremd gegangen und habe einen Sidekick-Read eingeschoben 🙂

Das mache ich immer, wenn Uni so viel Aufmerksamkeit braucht, dass ich mich auf ein eher komplexes Buch nicht mehr so konzentrieren kann, wie ich es gern hätte.

Eingeschoben habe ich den 6ten Band von Jeaniene Frost’s Night Huntress Serie, „One Grave At A Time“, einer meiner vielen Lieblingsserien, die ich in den letzten Jahren leider bitter vernachlässigt habe. (Dabei ist Bones doch Brite!)

Der Schreibstil von Frost liest sich einfach und geschmeidig, der Plot des Buchs entfaltet sich schnell, aber spannend. Highlight ist mal wieder das Hauptcharakter-Gespann: Cat und Bones gehören auch nach 6 Büchern immer noch zu meinen Lieblingen und könnten die Nachbarn von Kate Daniels und Curran aus der Magic Reihe von Ilona Andrews sein. Und vor allem ist ihnen nach einer ganz schön langen Zeit immer noch nicht die Leichtigkeit, mit der sie sich gegenseitig teasen, abhanden gekommen! 🙂

Review folgt in der nächsten Woche, aber für alle, die jetzt schon neugierig geworden sind: HIER geht’s zum ersten Band auf Goodreads!

~*~

Neu Im Regal:

Ist diese Woche Grey’s Anatomy Staffel 1 geflattert.

Für unschlagbare 7,99€ (bei Rewe; da gibt’s momentan lokal auch noch ein paar Staffeln von The Vampire Diaries oder True Blood!) konnte ich einfach nicht widerstehen und habe sie direkt eingepackt. Denn obwohl ich in meinem Grey’s Anatomy Aufhol-Marathon mittlerweile fast in der Hälfte von Staffel 4 bin, gucke ich doch nach wie vor am liebsten Staffel 1 und 2. Dass die dann irgendwann mal in DVD-Format ins Haus kommen, war nur eine Frage der Zeit 😉

Wertung: 4/5 Sternen

 

~*~

Angeschaut:

Die Pause zwischen Mockingjay Part 1 und Hobbit ist nicht lang, da hab ich mir gedacht, ich schalte in der kurzen Verschnaufpause mal auf ältere Filme um und habe endlich Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa geguckt.

Für alle, die den Film nicht kennen, hier eine Kurzbeschreibung:

Eine Kleinstadt, irgendwo in Iowa. Gilbert Grape träumt von Freiheit und der weiten Welt. Es gibt aber ein kleines Hindernis – seine Familie! Vater Grape hat Gilbert eine schwere Last hinterlassen, als er freiwillig aus dem Leben schied: 250 kg, um exakt zu sein, wiegt Mutter Grape, die seit Jahren weder Haus noch Sofa verlassen hat. Dann gibt es noch den 17-jährigen, leicht zurück gebliebenen Bruder Arnie, der Gilbert und die Ortspolizei ständig auf Trab hält, und zwei Schwestern. Die Tristesse in Gilberts Leben wird jäh unterbrochen, als ein Trailer mit Motorschaden liegen bleibt. Mit dem Teenager Becky tritt urplötzlich der Sonnenschein in Gilberts Leben. (Amazon)

Mini Review:

Ich habe vorher schon viel von dem Film gehört – vor allem weil Leornado DiCaprio’s Performance darin als sein Durchbruch gilt – und ewig danach gesucht. Jetzt habe ich ihn auf Amazon Instant Video geguckt und war wirklich positiv überrascht.

Nicht nur DiCaprio als der geistig behinderte Arnie ist großartig, sondern auch Depp als sein großer Bruder Gilbert.

Der Film erzählt von Verantwortung, in die man hinein geboren wird. Von der Monotonie des Alltags in einer Kleinstadt, die einen begafft und die man nicht verlassen kann. Und davon, wie man durchhält und das wichtige im Leben im Auge behält.

Ich war angetan von der Weise, wie der Film eine schwierige Seite des Lebens authentisch darstellt und vergebe daher 4/5 Sternen.

Facts: Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (1993) Originaltitel: What’s Eating Gilbert Grape, Spiellänge: 118 Minuten, Drama; Darsteller: u.a. Johnny Depp, Leonardo DiCaprio, Juliette Lewis, nominiert für einen Oscar. 

~*~

Angehört:

Mein Lied der Woche kommt dieses Mal wieder vom Mockingjay Soundtrack, allerdings diesmal vom offiziellen OST statt des Scores.

Lorde’s Song „Yellow Flicker Beat“ hat mich eher unerwartet in seinen Bann geschlagen, nachdem ich den Coldplay Song für Catching Fire und vor allem Ed Sheeran’s Song für den zweiten Hobbit Teil geliebt habe und deshalb von Lorde’s Song eher ein bisschen enttäuscht war.

Allerdings ist es wie so oft: nachdem man den Film gesehen hat, machen nicht nur manche Score Stücke mehr Sinn, sondern manchmal auch Teile vom OST.

Ich weiß nicht, welche Stimmung des Films Lorde für mich genau aufgreift, aber in der Retrospektive verbinde ich den Song jetzt viel mehr damit und höre ihn unfassbar gerne.

~*~

Endlich!

TEEN WOLF WAAAS
Quelle: Amazon Prime

Heute bin ich wie durch Zufall über eine Überraschung gestolpert, die mein Fanherz fast hat stehen lassen und der Teil von mir, der einen MidTerm schreiben muss, eher gequält aufstöhnen hat lassen:

Teen Wolf, Staffel 4 ist endlich auf Amazon Prime erhältlich und kann in all seiner Glorie gestreamt werden!

Ich habe Staffel 1-3 in meinen letzten Semesterferien geguckt und war nach einigen Episoden begeistert wie schon seit den guten alten Doctor Who Zeiten nicht mehr (Outlander nicht mit einberechnet). Bei Teen Wolf steht neben der High School Liebe und dem Werwolf sein vor allem Freundschaft ganz, ganz hoch im Kurs und auch der Humor kommt nicht zu knapp!

Alles in allem eine großartige Mischung, die für mich mit der dritten Staffel ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden hatte – und glaubt mir, ein Höhepunkt der bombastisch war!

Noch ist die Staffel nicht im OV auf Amazon, aber sobald dass der Fall sein wird, heißt es wieder „Bye, bye Tabi!“ und „Hello, Stiles!“ 😉

~*~

Ausblick:

In der nächsten Woche erwarten euch neben dem Waiting on Wednesday und dem Throwback Thurday auch weitere tägliche Posts zu meinem Adventskalender und vielleicht auch schon ein Review zum dritten und letzten Teil des Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere.

Bis dahin, gehabt euch wohl 😉

Eure Tabi ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s