Tuesday Talk: Erkältungen und solche, die es werden möchten

Liebe Leser,

manchen von euch wird bestimmt aufgefallen sein, dass mein letzter Tuesday Talk Bild186ins Wasser gefallen ist. Dafür entschuldige ich mich natürlich – vollkommen verantwortlich mache ich dafür allerdings die Klausurenphase und eine böse Erkältung, wie sie momentan scheinbar überall um sich greift.

Trotzdem habe ich versucht alle wichtigen Dinge aus meiner Woche für euch zusammen zu tragen und in eine ansprechende Form zu bringen.

Mit dabei sind u.a. ein kleiner Book-Haul, gleich zwei Tipps der Woche, ein Staffel-Review und ein kleiner Ausblick.

Habt ihr Lust? Ich freue mich auf euch! 🙂

Neu im Regal:

Wie ihr vielleicht schon auf dem heutigen Tuesday Talk Bild bemerkt habt, ist in den letzten Wochen das ein oder andere Buch eingezogen – endlich mal wieder in einem von mir schon lange vernachlässigten Genre. Aber hier zunächst die drei Schmuckstücke in vollem Glanz:

20150210_194746

Endlich, endlich ist es da! Lang ersehnt und endlich bekommen: The Mime Order von Samantha Shannon, Buch 2 in der Bone Season Reihe und von mir ungefähr 100 Mal auf diesem Blog besungen.

An einem besonders verschneiten Samstag wehte das Buch in meinen Besitz und dann – Leseblockade.

Pünktlich zur Veröffentlichung hat mich die Leseenergie fast vollkommen verlassen und selbst „The Republic of Thieves“ von Scott Lynch konnte ich nur mit Mühe und Not fertig lesen. Liegen könnte das einerseits an den anstehenden Klausuren und Hausarbeiten, aber vielleicht auch daran, dass ich tagelang nichts anderes getan habe, als Scott Lynch Bücher zu verschlingen. Da überliest man sich eben manchmal… 😛

Außerdem neu im Haus ist „Die Fackeln der Freiheit“ von Diana Gabaldon – ihrerseits Autorin der erfolgreichen Outlander Series – in dem es um Lord John Grey geht, der auch in der Hauptserie vorkommt. Leider ist das nur Teil 3, da es das Buch aber als Mängelexemplar für 4€ gab, konnte ich einfach nicht widerstehen. 😉

Auch ein Mängelexemplar war das dritte Buch im Bunde: „Ich, Heinrich VIII.“

Damit schon das zweite Buch aus dem Genre historical fiction in diesem Book-Haul und ebenfalls nur für 4€, beschäftigt sich das Buch mit Tudor König Henry VIII. aufregendem Leben. Nach meinem Research Project zu den Tudors konnte ich König Henry einfach nicht widerstehen – und bin damit in guter Gesellschaft (schließlich hatte dieser Mann 6 (!) Ehefrauen!)

Ich decke mich also langsam aber sicher mit Lektüre für die Semesterferien ein und die Februar Veröffentlichungen stehen ja nun auch nach und nach ins Haus 🙂

~

Geburtstag:

Hat heute die erste Volume vom Outlander Soundtrack von Bear McCreary! Auf Amazon, sowie diversen anderen Streaming-Diensten kann man sich die ersten 13 Songs herunterladen und in einen wunderschönen, emotionalen und sehr schottischen Score eintauchen.

Nach dem ersten Anhören sind meine Favoriten „The Syke Boat Song“, „Dance of the Druids“ und absolut ganz vorne mit dabei „The Veil of Time“. Gänsehaut!

Outlander Soundtrack, Volume 1 (Ausschnitt, Quelle: Spotify)
Outlander Soundtrack, Volume 1 (Ausschnitt, Quelle: Spotify)

~

Ausgelesen:

ausgelesen

… habe ich ganze zwei Bücher. (uuhWOW!)

Klein gehalten sind diese hier mit Absicht, da auf dem Cover von „The Republic of Thieves“ ein ganz böser Spoiler zu lesen ist (na, na, na – jetzt bitte nicht googeln!). Wer „The Republic of Thieves“, dritter Band in Scott Lynch’s Gentleman Bastards Serie schon gelesen hat und wissen möchte, was ich davon halte – hier entlang bitte.😉

Außerdem gelesen habe ich zwei Bände der „Beautiful Bastards“ Reihe (scheinbar reagiere ich ganz gut auf Reihen, die das Wort „Bastard“ beinhalten… Besorgnis erregend :D) und war beiden ganz solide gegenüber gesonnen. Was jedoch einmal mehr auffällt ist die Schwierigkeit, mit der man vom Fantasy Genre in ein – meiner Meinung nach – leichter zu lesendes Genre zurück kehrt. Scott Lynch’s Plottwists sucht man zugegebenermaßen in diesen Büchern umsonst – allerdings ist das ja auch gar nicht der Sinn. Reviews habe ich zu beiden nicht geschrieben, würde sie jedoch durchaus empfehlen, wenn jemand auf der Suche nach einem schnellen, erotischen und auch witzigen Lesevergnügen ist…

~

Staffel-Review:

Auf MyVideo lassen sich einige gute Serien für lau ansehen – darunter Misfits, Fullmetal Alchemist & Doctor Who – und ich bin einmal mehr dahin zurück gekehrt, um noch eine Serie anzufangen:

In Being Human – der BBC Version – geht es um einen Geist (Annie), einen Werwolf (George) und einen Vampir (Mitchell), die in Bristol eine übernatürliche WG gegründet haben. Und neben einzigartigem Charakter und Witz bringt jeder der drei natürlich auch seine ganz eigene Back-Story und Probleme mit.

Die erste Staffel umfasst 6 Episoden a knapp einer Stunde Laufzeit und ist meiner Meinung nach wirklich witzig – auch wenn sie dem Ende entgegen etwas von ihrer anfänglichen Qualität abnimmt. Mir persönlich wurde es da an manchen Stellen zu dramatisch und ja, auch ein kleines bisschen zu East Enders-mäßig.

Trotzdem werde ich die Serie weiterhin gucken, allein schon wegen der tollen Dynamik der drei Hauptcharaktere.

Rating: 4/5 Sternen

~

Tipps der Woche:

Tjahaa, heute komme ich gleich mit zwei Tipps vorbei – die meisten werden wahrscheinlich für Frühaufsteher und wache Entdecker keine Neuigkeiten sein, aber es gibt ja immer noch Menschen wie mich, die auch Anfang Februar noch keinen Kalender hatten…

20150210_195428Immer schön anzusehen und meiner Meinung nach auch sehr praktisch sind die Postkartenkalender von Harenberg. Einziger Knackpunkt: mit nicht ganz 16€ sind sie mir als Studentin etwas zu teuer.

Schön ist da aber doch die 50% Welle, die die Kalenderecken erreicht, sobald ein guter halber Januar herum ist.

Mein diesjähriger Postkartenkalender besteht aus meinem Sehnsuchtsland Schottland und ich habe schon fleißig Postkarten verschickt – immer eine nette Überraschung für alle, die es erreicht.

Wer also noch einen hübschen Tischkalender haben möchte: Thalia bietet für nicht ganz 8€ eine Vielfalt von Ländern an, darunter Neuseeland, Italien und Schottland, aber auch Regionen oder Großstädte wie New York. So weit ich informiert bin gilt das Angebot auch noch, in meinem lokalen Thalia war der Kalendertisch noch ziemlich voll. 😉

*

Tipp Nummer 2 ist – bevor der Frühling und die wärmeren Tage wieder da sind – noch einmal ein Tee-Tipp:

20150210_204050

Bad Heilbrunner Salbei-Honig Tee hat mir vor allem jetzt in der Erkältungszeit geholfen, meinen Hals ein bisschen vom Schmerzen-Trip runter zu locken. Aber auch sonst ist der Tee wirklich super lecker und im Gegensatz zu – leider – vielen Teesorten wirklich aromatisch, würzig und süß zugleich. Schön finde ich als Zuckerkatze daran auch, dass man vollen Geschmack ohne jegliche Zusätze erreicht.

Gekauft habe ich den Tee bei Rossmann für 1,49€ a 15 Filterbeutel. 🙂

~

Ausblick

In der nächsten Woche erwartet euch hier ein Review zu „Jupiter Ascending“, ein Kurzreview zum Outlander Score und noch ein paar andere Dinge, die ich hier noch nicht verraten will … 😉

Ich freue mich auf die nächste Woche und eure Bookhauls, Gedanken zum Outlander Score, Being Human und allerlei anderem, was noch so mit dabei ist! 🙂

Und jetzt wünsche ich euch noch ganz viel Spaß bei der ersten Folge von Gotham, die ab 21:45 Uhr auf ProSieben zu sehen ist.

Ich freu mich auf euch!

Eure Tabi ♥

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s