Review: The Selection, The Elite & The One von Kiera Cass

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Selection Trilogie
Die Selection Trilogie

im heutigen Review stelle ich euch – ungewohnter Weise – gleich drei Bücher auf einmal vor: die Selection Reihe von Kiera Cass.

Die ist zwar nicht unbedingt neu, aber sie hat mich ein Gefühlschaos der anderen Sorte durchleben lassen. Welches das ist? Findet es mit mir heraus! 😉

Habt ihr Lust? Ich freue mich auf euch…

 

Reviews:

Eher durch Zufall bin ich vor ein paar Wochen auf den ersten Teil der „The Selection“ Reihe von Kiera Cass gestoßen. Die Buchreihe ist ja nicht wirklich neu, trotzdem hat sie sich an diesem schicksalshaften Tag im Hugendubel gegen „Red Rising“ und „The Red Queen“ durchgesetzt – vielleicht lag es an einer versteckten temporären Aversion gegen die Farbe Rot. 😛

Mittlerweile habe ich die ganze Trilogie beendet und habe auch fleißig für jedes der drei ein Review geschrieben. Bevor ich aber meine Gesamtmeinung zur Reihe abgebe, hier erst ein mal ein paar Eckdaten für euch. 🙂

Source: Goodreads

Titel: The Selection

Author: Kiera Cass

Series: The Selection #1

Published: 2012

Pages: 327

Sprache: Englisch

Version: Paperback

Rating: ☆☆☆☆

Zusammenfassung 

Review

~

Source: Goodreads

Titel: The Elite

Author: Kiera Cass

Series: The Selection #2

Published: 2013

Pages: 323

Sprache: Englisch

Version: Paperback

Rating: ☆☆☆

Zusammenfassung 

Review

 

 

~

Source: Goodreads

Titel: Der Erwählte

Author: Kiera Cass

Series: The Selection #3

Published: 2015

Pages: 367

Sprache: Deutsch

Version: Hardcover

Rating: ☆☆☆

Zusammenfassung 

Review

~

Gesamteindruck:

Die Selection Trilogie
Die Selection Trilogie

Die Reihe hat mit The Selection wundervoll angefangen. Ähnlich wie bei Angelfall oder auch Daughter of Smoke and Bone war es ein Buch, bei dem man erst überhaupt nicht erwartet, dass es einem so gut gefallen könnte.

Die Stärken von The Selection liegen ganz klar im Witz und der Lockerheit und ja – auch in einem eher unerwarteten Plottwist. Als Schwäche war das fehlende Detail der dystopischen Welt im Nachhinein im ersten Blick wohl noch am unproblematischsten…

Band 2 und 3 konnten das Lesevergnügen des ersten Bandes leider nicht mehr aufrecht erhalten. Die Bücher sind trotzdem wunderbar leicht von der Hand gegangen, aber wollte ich die Protagonistin America im ersten Buch ab und zu noch erwürgen, wollte ich sie diesmal am liebsten einfach mal gehörig schütteln – und das ungefähr alle 3 Seiten.

Das ständige hin und her zwischen ihr, Aspen und Prinz Maxon hat mich fast wahnsinnig gemacht. Und den Plot wohl auch, denn der hat sich im zweiten Band fast vollkommen verabschiedet. Von detailreichen Beschreibungen war fast gar nichts mehr zu sehen.

Angepriesen wird eine Mischung aus der Bachelor und dystopische Elemente wie in den Hunger Games. Es gibt auch tatsächlich Parallelen zur Hunger Games Welt, doch im direkt Vergleich zwischen Bachelor und Dystopie Anteil gewinnt der Bachelor Anteil meilenweit – und das wird leider irgendwann wirklich langweilig.

Während mich das zweite Buch so sehr enttäuscht hat, dass ich noch heute darüber nachdenke, die Wertung für das Buch auf 2,5 Sterne herabzusenken, hatte ich für das dritte Buch mehr Hoffnung.

Tatsächlich bahnte sich ein bisschen mehr Plot an und auch das Love-Triangle schien beendet, aber mit dem Drama war es da noch lange nicht zuende. Gekrönt – im wahrsten Sinne des Wortes – wurde die ganze Sache von einem eher gehetzten Ende und einem Finale, dass dann doch irgendwie alles und auch gar nichts beantwortete.

Trotzdem mich die Bücher wirklich enttäuscht haben, habe ich sie irgendwie auch gerne gelesen. Ich weiß nicht so genau warum – Maxon hatte einen großen Anteil daran – aber irgendwas haben sie an sich, auch wenn es am Ende vielleicht nur der angenehme Schreibstil war.

Zurück bleiben drei wirklich wunder-, wunderschöne Cover, eine Autorin mit den witzigsten Danksagungen seit langem und Prinz Maxon, Mann meiner (fiktionalen) Träume! 😀

Gesamtwertung: 3/5 Sternen

 

 

~

Habt ihr „The Selection“ gelesen? Wie haben euch die Bücher gefallen? Und würdet ihr euch eine Verfilmung der Reihe anschauen, oder habt ihr die Nase voll von Bachelor und Co.?

Lasst es mich wissen! 🙂

Eure Tabi ♥

Advertisements

Ein Gedanke zu “Review: The Selection, The Elite & The One von Kiera Cass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s