Review: Stay With Me von J. Lynn

Liebe Leserinnen und Leser,Unbenannt

nach der Lux, der Covenant und dem Auftakt zur Titan Reihe, habe ich nun endlich auch mal einen Blick auf Jennifer L. Armentrouts Contemporary Romance Reihe geworfen.

Untder dem Synonym „J. Lynn“ sind bereits mehrere Romane auf Englisch und auch auf Deutsch, im Piper Verlag, erschienen.

Ich habe das Feld von hinten aufgerollt und mit dem dritten Teil der Reihe, Stay With Me, beschäftigt. Und wie mir Calla und Jax‘ Story gefallen hat – read it after the jump. 😉

Fakten:

Cover der Ausgabe, Piper Verlag

Titel: Stay With Me

Author: J. Lynn

Series: Wait For You #3

Erschienen: 09.03.2015

Verlag: Piper

Seiten: 528

Sprache: Deutsch

Version: Taschenbuch

Status: Rezensionsexemplar von Piper (an dieser Stelle Vielen Dank! 🙂 )

Inhaltsangabe & Leseprobe

 

Meine Meinung:

Zunächst zum Inhalt: da ich mit dem dritten Buch der Reihe angefangen habe, hatte ich erst ein wenig Sorge, dass  ich nicht ganz mitkommen würde. Allerdings ist J. Lynns Reihe so aufgebaut, dass sich die Charaktere untereinander zwar aus voran gegangenen Büchern kennen, die individuellen Geschichten aber vollkommen unabhängig von einander sind. Man ist als Quereinsteiger also gut aufgehoben 😉

Die Geschichte von Jax und Calla fing gut an – ein Hauptcharakter mit Witz und einer schwierigen Vergangenheit, die es zu entwirren galt, ein heißer Barkeeper, der plötzlich im früheren Heimatort der Protagonistin aufgetaucht ist und eine gute Chemie zwischen den beiden.

Je weiter das Buch jedoch fortschreitet, umso weiter verstrickt sich die Geschichte auch in immer und immer mehr Probleme. Kein Drama wird ausgespart und am Ende fragt man sich schon, wie die Autorin das alles nochmal lösen will. (Schulden, Drogenbarone und ihre Handlanger, und eine aufdringliche Ex-Freundin ist da schließlich nur eine kleine Auswahl aus dem Dramen-Topf)

Und zwischendrin versuchen Jax und Calla immer wieder sich in ihre kleine, romantische Welt zu flüchten, aber das gelingt nicht immer – nicht zuletzt wegen Aimee mit einem i und zwei e. 😀

Letztendlich ist das große Finale ein ganz kleines bisschen enttäuschend, da viele Dramen, die sich dem Ende entgegen unaufhaltsam zugespitzt haben, sich fast ein bisschen in Wohlgefallen auflösen. Trotzdem treffen wir aber auch meine Lieblingsfigur aus dem Roman, den Drogenbaron Jesaja, der eindeutig Marke gutgekleideter Mafioso/eloquenter Bösewicht ist – und wie ich solche Figuren liebe! 😀

Alles in allem hat mich die Story am Ende ein bisschen enttäuscht und leider wirkte auch die Chemie zwischen Calla und Jax dem Ende entgegen immer mal wieder leicht hölzern. Ein schönes Buch für zwischendurch und zur Entspannung, der Krimi um Calla und ihre Mutter jedoch hat sein Potential ein bisschen verspielt…

~

Sprachlich gesehen spürt man dem Buch an, wer es geschrieben hat: Jennifer L. Armentrout, oder J. Lynn, schreibt im englischen Original mit sehr viel Slang, deshalb kann ich mir vorstellen, was es für eine Mammutaufgabe sein muss, diesen in sinnvolles Deutsch zu übersetzen. Ich habe zwar bei Stay With Me keinen Blick auf die englische Originalfassung geworfen, bin mir aber sicher, dass das Wort „Dämlich“ und die Phrase „O mein Gott!“ auch im Englischen mehr als unbedingt nötig vorkommt. Eigentlich war das für mich immer der Charme von Armentrouts/Lynns Büchern, aber hier war es ein bisschen zu viel des Guten. Der Auftritt von Jesaja wiederrum war wieder von dieser sprachlichen Expertise geprägt, die mich auch in den anderen Reihen oft fasziniert! (Mehr hochgestochen sprechende Mafiosos braucht das Lese-Land! 😀 )

Last but not least noch ein Kommentar in Sachen Cover: In beiden Fassungen sehen wir Calla und Jax. Auf dem englischen Cover sehen wir jedoch Callas rechte Seite, was wohl daher kommt, dass sie im Buch auf der linken Seite eine Narbe hat. In der deutschen Fassung sehen wir Calla jedoch von der linken Seite und keine Narbe zieht sich über das Gesicht… Vielleicht ist es aber auch nur ein Symbolbild 😉

Wenn ihr euch für die Bücher der Reihe von J. Lynn interessiert, dann gibt’s >hier< noch einen hilfreichen Link zur Autorenpräsentation auf der Website von Piper. 🙂

~

Was haltet ihr von J. Lynn’s Romance Reihe? Oder seid ihr eher ein Jennifer L. Armentrout goes Paranormal/Greek mythology so wie ich? 🙂

Lasst es mich wissen!

Eure Tabi ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s