[Unterschätzte Schätze:] Deborah Harkness – All Souls Trilogy

tabea 4

Eine Aktion von Ein Buch Kommt Selten Allein

Verstohlen siehst du dich im Buchladen deines Vertrauens um. Links, rechts, Regal hoch, Regal runter – und da ist es: ein Buch aus deiner Lieblingsreihe. Seit Wochen und Monaten, manchmal sogar Jahren steht es schon unberührt im Regal und findet einfach keinen Interessenten. Du willst, dass sich das ändert? Dann ist deine Lieblingsreihe genau richtig in dieser Kategorie!

Gemeinsam wollen wir älteren, fast vergessenen & unterschätzten Buchreihen eine Chance geben, sie vorstellen und so für verborgene Schmuckstücke eine Lanze brechen.

Der heutige Beitrag kommt von NellVMars und beweist einmal mehr, dass im History/Fantasy Genre einiges los ist – auf hohem Niveau! Man muss es nur finden… 😉

Teil 3: Deborah Harkness – All Souls Trilogy

„It begins with absence and desire, it begins with blood and fear, it begins with a discovery of witches…“

deborah harkness

 

Generelle Infos

Titel: All Souls Trilogy (A Discovery of Witches, Shadow of Night, The Book of Life)
Autor: Deborah Harkness
Erschienen bei: headline Publishing
Originalsprache: Englisch
Bände: 3
Davon erschienen: Alle 3 jeweils in deutsch und englisch
Genre: Fantasy/ Historisch

~

Über die Bücher:

Deborah Harkness vereint in der All Souls Trilogy Wissenschaftsgeschichte, Zeitreisen, den historischen Roman mit Vampiren, Dämonen und Hexen (und Drachen!), wie man sie eigentlich eher in YA-Büchern erwartet und einer Liebesgeschichte, die sogar mich als weitbekannten Romance-Muffel nicht zum erbrechen bringt.

Die Geschichte beginnt im Oxford der Gegenwart, wo Diana Bishop, ihres Zeichens Professorin der Literaturgeschichte das Manuskript Ashmole 782 aus dem Archiv aufruft und damit eine Abfolge von Geschehnissen in Gang setzt, die sie auf eine Reise durch die Zeit, über die Kontinente und zu sich selbst führt.

Diana, die als Hexe geboren wurde, aber durch einen tragischen Verlust ihre Fähigkeiten unterdrückt hielt, begreift sofort, dass an dem Manuskript etwas besonderes ist und innerhalb kürzester Zeit rücken ihr diverse andere magische Kreaturen auf den Hals.

Eine davon ist Vampir Matthew Clairmont, der noch eine große Rolle in Dianas Leben spielen wird. Ashmole 782 ist der Schlüssel zu den Geheimnissen der Welt der Vampire, Dämonen und Hexen, die den Menschen sorgfältig verborgen bleibt. Nur Diana kann diesen Schlüssel verwenden, den alle Kreaturen an sich bringen wollen, und bald ist es schwierig zwischen Freund und Feind zu unterscheiden.

Ursprünglich bei Viking/headline erschienen, sind die Bücher mittlerweile auch in der deutschen Übersetzung bei blanvalet verlegt worden. Die Trilogie ist seit letztem Jahr endgültig abgeschlossen. Eine Serie ist bei der bbc in Arbeit. Wann die erscheinen soll ist aber noch nicht bekannt.

Über die Autorin:

Deborah Harkness wurde in den USA geboren und erlangte zunächst Beachtung als Geschichtsprofessorin. Die All Souls Trilogy entstand aus einem Gedankenexperiment heraus, als sie im Rahmen ihrer Arbeit über Magie, Alchimie und das Okkulte im Mittelalter forschte. Sie lehrt zur Zeit Europäische Geschichte und Wissenschaftsgeschichte an der UCLA.

 

Warum sind die Bücher der All Souls Trilogy „Unterschätzte Schätze“?

Die All Souls Trilogy sitzt mit ihrem Focus auf Vampire, Hexen und Dämonen eigentlich bei YA, die Geschichte an sich (Plot, Schreibstil, Tempo) sind aber eindeutig mehr auf erwachsene Leser ausgerichtet. Ich habe All Souls in einer Phase gelesen als ich mich immer weniger mit YA Charakteren identifizieren konnte und Diana hat dieses Loch mehr als gefüllt (was aber nicht heißen soll, dass jüngere Leser der Reihe nichts abgewinnen können).

Wer Action sucht wird mit der All Souls Trilogy nicht glücklich. Die Trilogie lebt von der Atmosphäre die Harkness aufbaut und von der Persönlichkeit der Charaktere. Diana und Matthew müssen aneinander und miteinander wachsen, der Vergleich mit Bella und Edward aus Twilight hinkt da nicht nur, sondern ist beinahe eine Beleidigung. Diana und Matthew sind erwachsen, kennen sich selbst und was sie brauchen. Wo Matthew von Natur aus eher besitzergreifend und überfürsorglich ist, ist Diana unabhängig und selbständig. Anstatt Matthew Diana dominieren zu lassen, lässt Harkness Diana und Matthew auf einander eingehen und auf einander Rücksicht nehmen. Die beiden bemühen sich es einander einfacher zu machen. Meiner Ansicht nach das Zeichen einer gesunden Beziehung.

Generell ist Diana eine der Heldinnen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihrer eigenen Einschätzung folgen, manchmal auch gegen den Rat der anderen.

Harkness legt besondere Sorgfalt an den Tag was die Details betrifft. Besonders beeindruckend ist dies im zweiten Teil, wenn sie es schafft, das elisabethanische England zum Leben zu erwecken, mit all seinen Intrigen. Zugegebenermaßen war ich vor den Zeitreisen etwas nervös, wie das in die Geschichte integriert würde, so dass es sich wirklich sauber einfügt. Harkness schafft dies indem sie bereits im ersten Band die Grundlage dafür legt. Auch die Integration von historischen Charakteren klappt durch die Mischung aus Fakten, den Schlussfolgerungen, die Harkness aus ihnen zieht und durch ihr Wissen über die Zeit die sie beschreibt.

Ein anderer Aspekt der mich die Bücher so schätzen lässt, ist das beinahe auf jeder Seite, die Liebe zum Buch durchscheint. Angefangen mit den Szenen in der Bodleian Library in Oxford über Ashmole 782 und all die anderen Manuskripte, und Texte (manche real, manche fiktiv) die im Buch erwähnt werden und die Handlung weiter bringen.

~

Das war der dritte Beitrag zu „Unterschätzte Schätze“ und nach diesem Plädoyer für historische Fantasy geht es nächste Woche weiter mit einer Dystopie. 🙂
Bis dahin, gehabt euch wohl,

Eure Tabi ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Unterschätzte Schätze:] Deborah Harkness – All Souls Trilogy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s