[Wrap-Up]: Mein Buchjahr 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

year in books headeres ist mal wieder so weit – ein Jahr geht zu Ende und mit ihm auch das Zählen der gelesenen Bücher. Bevor es im Januar also mit den neuen Zielen, Challenges und SuB’s weiter geht will ich noch einmal auf die vergangenen 12 Monate zurück blicken und was sie und meinem Bücherschrank beschert haben. Und damit der Abschiedsschmerz mit dem Jahr 2015 nicht ganz so tief sitzen bleibt gibt es auch noch einen Ausblick auf alles, was ein paar Autoren, ein paar Blogger und ich im nächsten Jahr so vor haben.

Also auf ein letztes Mal im Jahr 2015 – ich freue mich auf euch! 😉

Es war für mich ein Jahr der Challenges, des Bloggens und vor allem der Auftakte zu Reihen. Man sollte eigentlich meinen, dass vor allem Letzteres für mich kein gutes Jahr bedeuten würde, aber ich bin mit den meisten Auftakten sehr viel besser zurecht gekommen als im letzten Jahr. Aber bevor wir zu meiner wahrlich schweren Entscheidung kommen, welche denn nun meine Top-Favoriten für 2015 sind, kommen hier noch ein paar Facts, gesponsert von Goodreads und ihrer echt coolen Jahresgraphik:

year in books with statisticsInsgesamt ist es 2015 mit 58 Büchern (und mindestens noch 2, die ich in diesem Jahr noch beenden will) ein wenig besser gelaufen als 2014 mit 49 Büchern. Trotzdem nehme ich mir für 2016 noch ein kleines bisschen mehr vor, vor allem unter dem Motto: „Life is too short to read a bad book“ (James Joyce).

Die durchschnittliche Buchlänge beträgt 329 Seiten und das wahrscheinlich auch nur, weil sich in die 58 Bücher meines Jahres 19 Mangas geschlichen haben (12x Fairytail, 6x Bleach, 1x Attack on Titan). Mein Durchschnittsrating hingegen beträgt eine solide 3,6 – schlechtestes Ergebnis dabei wohl eindeutig der zweite Teil von der „After“-Reihe von Anna Todd mit einem Stern.

Ähnlich wie im letzten Jahr halten sich englische und deutsche Jahre auch diesmal die Waage: 29 englische Bücher treffen auf 29 deutsche (überwiegend Mangas). Beende ich noch meine zwei Bücher sind es auch hier ein deutsches („Red Rising“ von Pierce Brown) und ein englisches („Throne of Glass“ von Sarah J. Maas [hoffentlich]).

Aber nun genug um den heißen Brei herum geredet. Wer sind denn nun meine Top 3 Auftakte und Fortsetzungen? 🙂

Top 3 Auftakte zu Reihen

Platz 3.

IMG_20150305_121644

A Darker Shade of Magic – V.E. Schwab

Das Cover allein war schon ein absolutes Muss um dieses Buch zu kaufen! Und dann war das Buch auch noch einer der guten Auftakte und hat praktisch mein Jahr mit „Ersten Büchern in einer Reihe“ eingeläutet. Das war mein erster Ausflug mit Victoria Schwab und ich freue mich auf mehr – wann, dass könnt ihr weiter unten im Ausblick nachlesen! 😉

[Review zum Buch]

Platz 2.

Source: Goodreads

Written in Red – Anne Bishop

Völlig überraschend habe ich dieses Buch absolut vergöttert und fast in Trance auch gleich mit Buch 2 weiter gemacht. Beim dritten Teil hänge ich momentan ein bisschen in den Seilen, aber ich habe mir fest genommen auch diesen Teil zu beenden bevor 2016 der vierte Band erscheint. Ein heißer Favorit auf eine meiner neuen Lieblingsreihen! 🙂

[Review zum Buch]

Platz 1.

Source: Goodreads

The Return – Jennifer L. Armentrout

Ich wusste gar nicht wie sehr ich Seth aus Armentrouts Covenant Reihe vermisst habe, bis ich dieses Buch in den Händen hielt. Endlich, endlich, endlich darf Seth wieder sein gewohntes Ich sein, unverfälscht von dem Kampf um Macht und ein bestimmtes Mädchen. Dieses Buch hatte alles – von den sarkastischen Kommentaren hin zur Action und natürlich zur Liebe. The Return war alles, was ich mir gewünscht habe und ich kann den zweiten Teil so wenig abwarten, dass ich quasi schon Tage zähle.

[Review zum Buch]

 

Top 3 Fortsetzungen

Platz 3.

Source: Goodreads

Murder of Crows – Anne Bishop

(Written in Red #2)

Auch hier findet sich Anne Bishop mit ihrer „The Others“ Reihe wieder. „Murder of Crows“ fand ich sogar noch ein bisschen besser als den Auftakt – aber so kennen wir mich ja 😀 – und ich war spätestens da wirklich von den Büchern überzeugt: Urban Fantasy, Witz, Originalität und ein kleines bisschen Liebe. Mit Betonung auf „ein kleines bisschen“ – ein sehr stark diskutiertes Thema unter Fans… 😉

[Goodreads Review]

Platz 2.

the mime orderThe Mime Order – Samantha Shannon

(The Bone Season #2)

Samantha Shannon *seufz*. Ihre Bücher sind einfach wundervoll und auch wenn sie im Rating nicht so krass abschneidet wie beispielsweise Scott Lynch oder Ilona Andrews zeichnet sie für mich doch trotzdem die Sparte der jungen Fantasy und der tollen Ideen aus. Meistens nimmt man aus den Büchern auch noch so viel mit nach Hause, dass man noch ein Weilchen darüber nachdenkt. 🙂

[Review zum Buch]

Platz 1.

Source: Goodreads

Scott Lynch – Red Seas Under Red Skies

(Gentleman Bastards #2)

Schwer, schwieriger – Scott Lynch vs. Ilona Andrews. Von beiden Autoren habe ich im Jahr 2015 zwei Bücher gelesen und beide waren großartig. Im Sinne von: eine ganz andere Liga. Trotzdem habe ich Scott Lynch hier den Vortritt gegeben. Wieso? Ilona Andrews schreibt Urban Fantasy – mein neues Lieblingsgenre – und damit Bücher, die teils leicht wegzulesen sind. Mit viel Humor, ein bisschen Liebe, Aktion und ein bisschen Drama. Damit meine ich keineswegs, dass sie schnelllebig sind, aber doch in einer uns angepassten Welt spielen. Scott Lynch erfindet ein ums andere Mal neue Ideen, neue Städte, neue Regeln und die Machtspielchen – es gibt einfach nichts, dass sich damit messen könnte. Scott Lynch’s gewievtem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt und das macht ihn zu einem meiner absoluten, wenn nicht sogar dem Lieblingsautoren! 🙂

[Review zum Buch]

*

Das war sie also – die Zusammenfassung meines Buchjahres 2015. Ich bin eigentlich ganz zufrieden und so ganz vorbei ist das Jahr ja noch nicht. 😉 Wie oben schon einmal erwähnt habe ich mir in diesem Jahr noch mindestens 2 Bücher vorgenommen und gemeinsam mit den Teilnehmern der Leseparty läute ich das letzte Binge-Reading 2015 ein. Wer auch Lust dazu hat, sich daran zu beteiligen, der kann ganz bequem seine Fortschritte, seine Eindrücke und Empfehlungen zum Jahresende über Twitter mit dem Hashtag #Leseparty teilen. Oder falls ihr euch erst einmal einen Überblick verschaffen wollt, besucht doch Jess (@primaballerina) auf Twitter – u.a. von ihr geht die Idee aus. 🙂

Was ich mir – neben mehr Büchern – für das Jahr 2016 vornehme? Vor allem mehr von meinem SuB runter zu lesen. 😀 Und weil es damit bei weitem nicht nur mir so geht – zeigt her eure Neujahrsresolutionen – hier schon einmal der erste Challenge Tipp für das Jahr 2016:

Im nächsten Jahr übernehmen Brösel von Brösels Bücherregal und Anja von Buecherblog.org die „SuB Abbau Extrem“ Challenge. Bis zum 15. Januar könnt ihr euch – egal ob mit oder ohne Blog – für diese Challenge im nächsten Jahr anmelden um in guter Gesellschaft euren SuB (= Stapel ungelesener Bücher) zu verkleinern. Zusätzlich zu eurem eigens gesteckten Montsziel könnt ihr noch monatliche Aufgaben lösen und am Ende natürlich auch noch etwas gewinnen. Für mehr Infos dazu könnt ihr entweder [hier] oder [hier] nach schauen. Ich bin zu 75% auch dabei, mir fehlt nur noch das letzte bisschen Mut mich dieser Herausforderung zu stellen.

Natürlich werde ich auf jeden Fall wieder an der Goodreads Challenge teilnehmen – wie hoch ich mir mein Ziel an zu lesenden Büchern diesmal stecke kann ich noch nicht genau sagen, aber die 60 werde ich auf jeden Fall anpeilen! 😉

Was euch aus meiner Richtung im nächsten Jahr erwartet? Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen die ein oder andere Lesegruppe ins Leben zu rufen, vor allem rund um die Grisha Reihe. Ansonsten stocke ich meine Give-Aways im nächsten Jahr um 100% auf (auf ganze 2, wuhu! 😀 ) und es wird natürlich wieder den ein oder anderen Messe-Besuch geben. Der Rest bleibt noch geheim, aber ich freue mich natürlich auf jeden einzelnen euch – mindestens genauso sehr wie auf diese Buchhighlights in 2016! 😉

23. Februar 2016:

Source: Goodreads
Source: Goodreads

The Power – Jennifer L. Armentrout (The Return #2)

A Gathering of Shadows – V.E. Schwab (A Darker Shade of Magic #2)

8. März 2016:

Source: Goodreads

Anne Bishop – Marked in Flesh (Written in Red #4)

Juni 2016:

Quelle: randomhouse

Red Rising – im Haus der Feinde – Pierce Brown (Red Rising#2) – deutsche Erstveröffentlichung

(Cover Quelle)

Juli 2016:

Source: Goodreads

The Thorn of Emberlain – Scott Lynch (Gentleman Bastards #4)

Ohne Erscheinungstermin:

The Song Rising – Samantha Shannon (The Bone Season #3) [November 2016]

Magic Binds – Ilona Andrews (Kate Daniels Series #9) [Wahrscheinlich im Sommer]

*

Da sind sie also: meine Favoriten aus dem alten Jahr, meine am meisten erwartetsten Bücher für 2016 und allerlei anderes Buchgeflüster!

Es war ein wundervolles Jahr 2015 mit euch und ich freue mich riesig, riesig auf 2016 mit vielen Reviews, Ideen, Tags, Berichten und was uns sonst noch alles so einfällt!

Ich wünsche ich ein frohes neues Jahr and may the books be with you! ❤

Alles Liebe ♥,

Tabi

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Wrap-Up]: Mein Buchjahr 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s