[Projekt:] English Books and Buddies

Liebe Leserinnen, liebe Leser,Englisch Books and Buddies

vielleicht kann sich der ein oder andere von euch noch an meine Aktion aus dem vergangenen Jahr erinnern: in der „Unterschätzte Schätze“ Reihe ging es um Bücher, die – ob jung, ob alt – zu wenig Aufmerksamkeit bekamen und hier wurde ihnen ein Platz geboten um zu beweisen, dass sie mehr Beachtung verdienen.

Dazu konnte ich mir den ein oder anderen Blogger ins Boot holen und gemeinsam haben wir Beiträge geschrieben, die eine Lanze für unterschätzte Bücher gebrochen haben!

Auch in diesem Jahr möchte ich eine Aktion angehen, die ich heute zunächst als Projekt vorstellen möchte. Diesmal geht’s vor allem um Englische Bücher, Buchclubs und Blogger.

Ich freue mich auf euer Feedback und eure Gedanken dazu. Wie immer – nach dem Sprung! 😉

Englisch Books and Buddies

Für meine diesjährig geplante Aktion habe ich mich einmal mehr bei meiner geliebten Booktuber Community anstecken lassen! Fast alle Booktuber, die ich mir regelmäßig zu Gemüte führe, sind in einem Bookclub. Booksplosion zum Beispiel – bestehend aus Polandbananasbooks, JesseTheReader und Katytastic – suchen sich jeden Monat ein so genanntes „Book of the Month“ aus, lesen es und bereiten am Ende eine Live-Show vor, in der sie das Buch diskutieren und teilweise auch Fragen von Zuschauern beantworten. Gleichzeitig ist jeder herzlich willkommen das „Book of the Month“ ebenfalls zu lesen und so entsteht quasi ein vernetzter Buchclub.

Die Vorstellung von einer Lesegruppe oder einem Buchclub schwebte mir schon etwas länger vor und besonders das Konzept des „Book of the Month“ finde ich persönlich toll! Dass lässt genug Zeit um ein Buch zu lesen ohne dabei stark unter Zeitdruck zu stehen und man kann nebenher sogar noch ein paar andere Bücher lesen – je nach Lesetempo eben.

Außerdem reizt mich der Gedanke auch durch diese Aktion wieder ein bisschen mehr Vernetzung in die Bloggerwelt zu bringen. Wenn alles läuft wie geplant wäre es einmal mehr ein Weg um neue Blogs zu entdecken – für mich und für euch! 🙂

Aber was bedeutet die Idee hinter „English Books & Buddies“ jetzt genau?

Zunächst bin ich ein Verfechter des englischen Buches! Uns entgehen (leider!) so viele gute Serien, weil sie entweder ziemlich spät oder gar nicht ins Deutsche übersetzt werden und manchmal gebe ich auch gern der sprachlichen Aufbereitung englischer Bücher den Vorzug über der deutschen. Deshalb möchte ich euch dazu animieren auch ab und zu den englischen Büchern eine Chance zu geben! 🙂

Damit ihr das aber nicht allein bewältigen müsst, stelle ich euch einen „Buddy“ zur Seite. Also wird es – ähnlich wie einem Buddy Read wie bspw. auf Goodreads – zwei Leser/Blogger für einen Monat/ein Buch geben. Natürlich kann sich beim „Book of the Month“ jeder gerne anschließen und mitlesen, die Book Buddies sind am Ende des Monats aber diejenigen, die als English Book Buddies ihre Reviews unter dem Banner – sowohl auf ihrem eigenen Blog als auch auf Ein Buch Kommt Selten Allein – veröffentlichen und ggf. eine Diskussion leiten können.

Und wie soll das funktionieren?

Ungefähr so:

  • Für jeden Monat brauchen wir zwei Book Buddies, starten soll die Aktion im Juli und soll – so der allmächtige Buchgott will – bis Ende des Jahres gehen. Das macht, laut Taschenrechner ;), sechs Monate, also insgesamt 12 Buddies.
  • Die Book Buddies geben bei ihrer Bewerbung (an: einbuchkommtseltenallein@gmx.de )  Wunschmonat und Wunschgenre an. Bisher tendiere ich zu den drei Genren Fantasy, Sci-Fi und ContemporaryDann werden sie mit einem anderen Book Buddy, der dieselbe Kategorie angegeben hat, gepaired.
  • Die Auswahlmöglichkeiten des zu lesenden Buches erhalten die Book Buddies von der Gruppe aus dem Monat davor. Damit es nicht ganz so zwanghaft wird, bekommen die Book Buddies drei Auswahlmöglichkeiten, die drei Kriterien erfüllen müssen: Richtige Kategorie (also entweder Contemporary/Sci-Fi oder Fantasy), Englisch, aus dem Jahr 2016.
  • Die Book Buddies haben dann den gesamten Monat Zeit das Buch zu lesen und zu rezensieren. Die Rezension soll dann in der ersten Woche des Folgemonats online gehen, sowohl auf dem eigenen Blog als auch auf Ein Buch Kommt Selten Allein. Gerne kann der Beitrag auch über eine „bloße“ Rezension hinaus gehen, bspw. mit einer Diskussion.
  • Und falls das alles genau so klappt, hat jeder, der sich beteiligt hat – also sowohl Book Buddies als auch rege Kommentatoren – am Ende des Jahres die Chance auf ein kleines Buchpaket! (Es ist ja schließlich fast schon wieder Weihnachten! 😉 )

Soweit also meine Vorstellungen zu einer Aktion, auf die ich mich persönlich wahnsinnig freuen würde! Bereits seit Beginn meiner Bloggerzeit wollte ich schon immer mal einen kleinen Buchclub eröffnen und das ist nun das Konzept dazu.

Was sagt ihr? Hättet ihr Lust? Würdet ihr mitmachen? Fehlt euch noch ein Element?

Ich freue mich auf eure Ideen und euer Feedback! 🙂

Einen sonnigen Lesetag,

Eure Tabi ♥

Advertisements

3 Gedanken zu “[Projekt:] English Books and Buddies

  1. Hi Tabi!
    Die Idee finde ich sehr gut und ich würde auch direkt mitmachen, aber ich kann mich mit englischen Büchern nur selten anfreunden 😦 Serien und Filme schaue ich praktisch nur noch auf Englisch, aber bei den Büchern will es mir einfach nicht gelingen. Ansonsten tolle Aktion! Hoffentlich findest du viele Teilnehmer! 🙂
    Viele Grüsse
    Julia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s