[Review:] Wolf Hall von Hilary Mantel

wolf-hall

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute bringe ich endlich mal wieder ein Buch aus der historischen Abteilung mit! Namely, Wolf Hall (z.dt.: „Wölfe“) von Hilary Mantel, der Auftakt zur Thomas Cromwell Trilogie.

Mit Thomas Cromwell befinden wir uns im 16. Jahrhundert in England, genauer gesagt unter der Herrschaft des berühmten englischen Königs Heinrich VIII. – der sogenannten Tudor Ära. Eine Zeit, in der es neben politischen Unruhen vor allem auch religiöse Umbrüche gab und das Bild der Monarchie in England für immer verändert werden sollte…

Um was es aber in dem Buch nun genau geht und welchen Eindruck es bei mir hinterlassen hat – das gibt’s wie immer nach dem Sprung!

wolf-hall

Titel: Wolf Hall

Author: Hilary Mantel

Series: Thomas Cromwell #1

Erschienen: 2009

Verlag: Harper Collins

Seiten: 653

Sprache: Englisch

Version: Taschenbuch

Inhalt:

England im Jahr 1520: Das Königreich ist nur einen Pulsschlag von der Katastrophe entfernt. Sollte der König ohne männlichen Erben sterben, würde das Land durch einen Bürgerkrieg verwüstet. Henry VIII. möchte seine Ehe annullieren lassen und Anne Boleyn heiraten. Der Papst und ganz Europa sind dagegen. Die Scheidungsabsichten des Königs schaffen ein Machtvakuum, in das Thomas Cromwell tritt: Die Werkzeuge dieses politischen Genies sind Bestechung, Einschüchterung und Charme. Aus der Asche persönlichen Unglücks steigt er auf und bahnt sich seinen Weg durch die Fallstricke des Hofes, an dem »der Mensch des Menschen Wolf« ist. Hilary Mantel hat mit ›Wölfe‹ etwas sehr Rares geschaffen: einen wahrhaft großen Roman, der seinem historischen Gewand zum Trotz höchst zeitgemäß ist. Auf einzigartige Weise erforscht er die Choreografie der Macht.

  • Quelle: Goodreads

Hintergrund:

Viele Reviews zu Wolf Hall oder Wölfe beschäftigen sich damit, dass ihnen das POV, also die Sicht, aus der geschrieben wird, nicht zusagt. Man verstehe nicht, wer denn nun dieser „er“ um den es die ganze Zeit ginge, sei. Nun, um da ein bisschen Klarheit zu schaffen kommen hier ein paar wichtige Infos zum Buch, zu den Charakteren und zum historischen Hintergrund.

Das POV:

Das Buch ist komplett aus der Sicht von Thomas Cromwell geschrieben, dementsprechend ist auch fast immer mit „er“ Thomas Cromwell gemeint. Man erlebt (fast ausschließlich) jede Szene durch seine Augen, mit seinen Gedanken und mit seinen Eindrücken. Anders als in anderen Romanen ist dieser Schreibstil nicht unbedingt künstlich poliert, sondern eher wie ein zusammenhängendes Gedankenkonstrukt – so wie es in jedem von uns eben auch aussieht. Das macht den Schreibstil von Mantel aber nicht weniger „polished“ oder literarisch. Ganz im Gegenteil! Meiner Meinung nach hat sie zu Recht 2009 den Booker Prize für das Buch erhalten, denn nicht nur ihre Hintergrundrecherche und das nach wie vor aktuelle Thema, sondern vor allem ihr besonderer Schreibstil ziehen einen schnell in die Geschehnisse hinein und machen fast ein bisschen süchtig.

Der historische Hintergrund (Spoiler):

Heinrich VIII. von England war und ist vor allem für drei Dinge bekannt: seinen exorbitanten Verschleiß an (Ehe-)Frauen, der Gründung einer neuen Kirche, – der anglikanischen Kirche – zu deren Oberhaupt er sich machte, und dafür der Vater der späteren Elizabeth I., der „Virgin Queen“ zu sein.

Das Buch setzt zur Zeit Anne Boleyns ein, Henry’s späterer, zweiter Ehefrau. Bereits ein paar Jahre sind ins Land gegangen seitdem Henry die Witwe seines älteren Bruders Arthur heiratete und den englischen Thron bestieg. Katharina von Aragon, ihrerseits verwandt mit dem Kaiser und spanischer Herkunft, konnte Henry jedoch nur heiraten, weil sie schwor noch Jungfrau zu sein. Jahre später hat sie „nur“ eine Tochter – Mary – vorzuweisen und keinen männlichen Erben. Als Heinrich schließlich Anne Boleyn kennenlernt und sich in sie verliebt, beginnt er zu zweifeln: war Katharina wirklich noch Jungfrau als er sie heiratete oder war sie bereits „befleckt“ und kann ihm deshalb keinen männlichen Erben schenken?

Eine Scheidung muss her oder – zumindest – eine Annulierung der Ehe. Denn nur dann wird sich Anne dem englischen König hingeben. Doch die Ehe von Henry und Katharina wurde mit einem päpstlichen Dekret geschlossen, d.h. dass der Papst selbst Henry erlaubte die Witwe seines Bruders zu heiraten. Dies nun rückgängig zu machen um eine neue Frau zu heiraten ist undenkbar!

An dieser Stelle kommt ein Vermittler zwischen dem Papst in Rom und dem König in England zum Einsatz: Kardinal Wolsey ist einer der höchsten Staatsmänner an Heinrichs Hof und setzt sich dafür ein, den Willen seines Monarchen – und vor allem seiner (noch) Mätresse Anne Boleyn – durchzusetzen. Sein Berater und Anwalt? Thomas Cromwell.

Der Weg Cromwells, der selbst niederer Herkunft ist, führt nun über den Kardinal an den englischen Hof – und damit mitten hinein in einen Kleinkrieg zwischen Religion und Politik. Es ist seine Geschichte, die Hilary Mantel in der Trilogie erzählt.

*

Meine Meinung:

Cromwell durch Intrigen, Debatten, Schicksalsschläge und allerlei anderer Situationen am Hofe von Heinrich zu folgen war wahnsinnig spannend! Selbst für jemanden, der sich ganz gut mit der Ära des Hauses Tudors auskennt blieb es bis zur letzten Seite spannend. Zumal Cromwell zwar eine bekannte Gestalt und eine wichtige Figur ist, selten aber Zentrum des Geschehens ist. Meist ist es Henry, der durch sein Temperament und eben seine Frauengeschichten, bzw. durch seine Kirchenpolitik ein gefundenes Fressen für Literatur und andere Medien gleichzeitig bietet – ihr erinnert euch bestimmt noch an „Die Schwester des Königs“ oder die Serie „The Tudors“.

Aus Cromwells Perspektive die Geschehnisse zu verfolgen bietet nicht nur eine andere Sichtart der Dinge – vor allem auf Queen Anne oder auch auf die Thomas More Problematik – sondern macht so viele Dinge, die er getan hat, auch scheinbar nachvollziehbar. Denn es ist nicht nur die „wilde“ Zeit während Heinrich VIII., die Mantel beleuchtet, sondern auch Cromwells Vergangenheit, die über viele Dinge Aufschluss bereitet.

Zusätzlich zu dem großartigen, wenn auch speziellen Schreibstil, ist die historische Recherche, die in das Buch gesteckt wurde, grandios! Das Buch folgt nicht nur dem geschichtlichen Verlauf und nutzt Charaktere, die auch in eben jenen Rollen historisch belegt sind – keine Sorge wegen der Fülle an Charakteren, es gibt ein Glossar um den Überblick zu wahren! – sondern nutzt original überlieferte Schriftstücke, an die es sich anlehnt; so bspw. in der Gerichtsverhandlung um die Ehe mit Katharina von Aragon, deren Plädoyer fast Wort für Wort überliefert ist.

Alles in allem ist es ein gewaltiges Buch, – im Englischen bewegen wir uns bei über 600, im Deutschen sogar bei über 700 Seiten! – dass aber durch einen innovativen Schreibstil, großartige Charakterdynamiken, spannende Einblicke ins Seelenleben (einer) historischen Gestalt und historische Korrektheit besticht. Wenn man dem Buch eine Chance gibt und sich darauf einlässt – ein echtes Highlight!

Rating: ☆☆☆☆☆

Für alle die, die jetzt neugierig geworden, aber noch nicht ganz überzeugt sind, gibt’s hier noch den Trailer zur ersten Staffel der BBC Serie „Wölfe“, die das erste Buch und das zweite Buch der Trilogie „Falken“ (engl. „Bring Up The Bodies“) auf den Small Screen gebracht hat.

Hilfreiche Links:

„Wölfe“ auf Goodreads

„Falken“ auf Goodreads

Horrible Histories feat. Rowan Atkinson – Henry VIII. Song

 

*

Habt ihr Wölfe gelesen? Was waren eure Eindrücke? Wie hat auch der Werdegang von Thomas Cromwell bisher gefallen?

Lasst es mich wissen,

Eure Tabi ♥

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Review:] Wolf Hall von Hilary Mantel

  1. Ich finde beide Bände zu Thomas Cromwell bisher von Mantel unglaublich gut und dicht geschrieben – wenn man erst einmal in der Geschichte drin ist, lassen sich die Bücher auch kaum wieder weg legen. Bin auch schon etwas am hinfiebern auf den dritten Teil, auch wenn der natürlich ein entsprechend trauriges Ende nehmen wird :/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s