[Behind the Screens]: Riesen, Wald und ein epischer Soundtrack

screensphilipblogblau-1

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute ist der zweite Sonntag im Monat, also eigentlich Zeit für „Tabi und Julias Wort zum Sonntag“. Da wir aber momentan von Prüfungen, Uni, Job und allerlei anderem Zeug, was das Leben sich so ausdenkt, in Beschlag genommen werden, haben wir uns dazu entschieden mal eine kleine Pause einzulegen! Das nächste Wort zum Sonntag ist allerdings schon in Planung, lange solltet ihr also nicht auf uns verzichten.

Meanwhile, mache ich aber nun auch endlich bei einer der bekanntesten Buchblogger Rubriken mit, die wir so haben: Behind the Screens. Gerade hat Die Bücherkrähe als Urlaubsvertretung für Stehlblueten und BookWalkDE übernommen und da dachte ich mir, das wäre die ideale Gelegenheit um auch endlich mal einzusteigen! (Außerdem gibt’s jetzt einen Song der Woche, d.h. ich kann euch noch besser mit Soundtracks bombardieren, ehehee).

Wenn ihr also Lust habt ein bisschen was über die Bloggerin hinter dem Bildschirm zu lesen – nach dem Sprung 😉

1. Wie war deine Woche?

Ah, hm. Stressig wie immer würde ich behaupten. Ich kann mich nämlich schon gar nicht mehr daran erinnern, was ich eigentlich am Montag gemacht habe (außer arbeiten).

Trotzdem hat sich diese Woche endlich mal wieder jede Menge Zeit zum Lesen gefunden! Am letzten Wochenende, mitten im ehrenamtlichen Stress, erreichten mich nämlich2017-05-13 10.54.50 zwei Leseexemplare! Einmal aus dem Heyne Verlag – schon verbloggt, Giants – Zorn der Götter von Sylvain Neuvel – und Good as Gone von Amy Gentry aus dem Bertelsmann Verlag. Ich hatte fast ein bisschen Panik, dass ich damit mal wieder nicht hinterherkommen würde – ich weiß, so ein Unsinn bei nur zwei Büchern! In meiner nach wie vor andauernden Leseflaute aber durchaus ein Problem – aber dann habe ich seit Ewigkeiten mal wieder einfach Lesepausen eingeschoben und vor allem Giants überall mit hin getragen als sei es mein Neugeborenes (daher auch die vielen Bilder).

Als die Woche dann immer stressiger wurde habe ich vor allem auch ein bisschen Zeit mit dem spazieren gehen mit meinem Freund verbracht. Wir haben einen wunderschönen Wald in der Nähe und das hat einfach gut getan.

IMG-20170512-WA0014

Die restliche Woche wurde ich dann leider noch von meinen Nieren sabotiert und durfte damit freitags nachts sogar noch zum ärztlichen Notdienst tapsen (ja, meine Nieren haben einen sehr, sehr ausgeprägten Sinn für das Wochenende und damit für’s Drama!). Aber um auch hier das Positive hervorzuheben – immerhin konnte ich mich so den größten Teil des Wochenendes zurücklehnen und entspannen. Das hatte ich nach dieser Woche auch mal wieder bitter nötig.

(To-Do-Liste für nächste Woche: stressfreier leben!)

2. Gibt es Bücher, bei denen du dich im Nachhinein schämst, sie gelesen zu haben?

Hm. Schwierig.

Persönlich würde ich da ganz klar mit „nein“ antworten. Schließlich hat mich jedes Buch und jede Seite dahin geführt, wo ich heute bin. Und da fühle ich mich ganz wohl. Aber es gab durchaus ab und zu Momente in denen ich mich gefühlt habe, als müsste ich mich schämen, weil Bücher wie Twilight nicht mehr cool waren und es jetzt cool war sie doof zu finden, beziehungsweise Leute doof zu finden, die die Bücher gelesen haben. Jetzt, wo ich ganze 10 Jahre älter bin (oh. Mein. Gott.) sehe ich durchaus die Probleme in Twilight und ähnlichen Büchern. Und ich verstehe auch, dass viele Leute die Bücher heute nicht mehr gutheißen – so wie ich es auch tun würde. Aber ich denke, die Attitude hat sich bei mir ein bisschen gewandelt: nicht okay finden ist okay; Leute dazu zu bringen oder bringen zu wollen sich für ein Buch zu schämen ist nicht okay. Wir können für uns persönlich entscheiden, was wir lesen wollen und je nach Lebenslage braucht man eben einen Krimi mit Spannung, eine Schnulze mit Retter oder eine Komödie mit Tollpatsch. Schämen sollte man sich für keines dieser Bücher.

3. Highlight der Woche

Waren für mich ganz klar der Mittwoch und der Samstag.

Am Mittwoch bin ich über 2h mit dem Zug durch die hessische Prärie gezuckelt und habe Seiten weggelesen wie nichts! Nicht nur für mich als Mensch, der Zug fahren äußerst beklemmend findet, ein voller Erfolg sondern auch aus Lesersicht. So eingesogen hab ich mich in ein Buch schon lange nicht mehr gefühlt! (Außerdem war ganz schönes Wetter, das kommt in letzter Zeit ja auch gefühlt nie vor).

Dazu kam dann noch der Samstag, den ich – trotz Krankheit – für ein paar sehr wertvolle Stunden mit meinen ehrenamtlichen Kollegen vom Roten Kreuz verbringen konnte. Unser Ortsverein ist nämlich 40 geworden und da konnte uns auch das bisschen Regen nicht die Laune verderben. #ProudJRKlerin

Ein kleines Highlight, welches sich durch die gesamte Woche gezogen hat, war etwas ganz einfaches: ich habe Abzüge von Fotos meiner ersten Studienzeit machen lassen. Und mir ist mit einem Mal klar geworden, was ich alles erlebt, wen ich alles kennengelernt und wen ich alles geliebt habe und immer noch tue. Man, hat das gut getan! Manchmal hilft ein kleiner Rückblick eben doch um zu erkennen, was man in seinem kleinen aber feinen Leben alles hat, schaffen kann und ja, auch ein bisschen vermissen wird!

4. Song der Woche

Habe ich heute schon mal über den zweiten Teil von Giants gesprochen? Nein? Seid ihr noch nicht so genervt, dass ihr augenrollend das erste Buch kauft oder zur Hand nehmt? Hookay, Challenge accepted!

Während ich diese Woche Giants 2 verschlungen habe, habe ich vor allem den Soundtrack zu Tron Legacy gehört, von Daft Punk. Und manchmal passt ein Lied so perfekt zu der Szene, die ihr gerade lest, dass ihr einfach kurz anhalten und nachschauen müsst, um welches Lied es sich da gerade handelt.

Das war in diesem Fall „Flynn Lives“ und neben dem Fact, dass das Lied perfekt in jenem Moment lief, als ich eine der epischen letzten Szenen im Buch gelesen habe, ist es einfach auch an sich super episch und ging mir die ganze Woche nicht mehr aus dem Kopf! Ich hab es rauf und runter gehört und hatte jedes Mal Gänsehaut, weil ich wieder und wieder an diese Szene im Buch denken musste. Now… was mache ich jetzt, bis Band 3 erscheint?!

*

Zum Abschluss hätte ich noch eine Sonntagsfrage an euch! Auf Twitter hab ich mal rum gefragt, wie viele Tabs ihr so beim Review schreiben offen habt und das kam dabei heraus:

Da würde mich doch mal interessieren: welche Tabs habt ihr denn so offen? Bei mir sind es immer mindestens die Seite vom Verlag und Goodreads :D. Ich freue mich auf eure Antworten (und bin auch ein bisschen neugierig!).

Tschüdelü,

Eure Tabi ♥

Advertisements

4 Gedanken zu “[Behind the Screens]: Riesen, Wald und ein epischer Soundtrack

  1. Hey Tabi!
    Das klingt wirklich nach einer stressigen Zeit, ich hoffe nächste Woche spielen deine Nieren nicht mehr so verrückt und du kannst den Start ins Wochenende mehr geniessen ❤
    Während ich eine Rezension schreibe habe ich Goodreads offen, Spotify oder Youtubd zum Musik hören und Google um bestimmte Wörter nach zuschauen. Achja und die Verlagsseite natürlich! Aber auch Rezensionen von anderen Bloggern zun selben Buch, damit ich diese verlinken kann 🙂
    Liebste Grüsse und einen schönen Sonntag
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Hi Julia,
      Ja, ich hoffe auch sie kriegen sich früher als später wieder ein, diese Jammerlappen :’D
      Da muss ich noch nacharbeiten, was die Verlinkung von anderen Bloggern angeht! Eine echt gute Idee!

      Liebe Grüße,
      Tabi

      Gefällt mir

  2. Du hast recht, Tabi – der Song passt echt wie die Faust aufs Auge auf das Ende vom zweiten Giants Teil! *-*
    Auch wenn die Woche stressig war, es freut mich, dass du im Zug Lesezeit gefunden hast ❤

    Auf eine (hoffentlich) stressfreiere Woche! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s